# # # # # # # # # # # # # # # # # # # # # # # # # # # # # # # # # # # # # # # # # # # # # # # # # # # # # # # # #

Bestattungsgebet

Das Bestattungsgebet
Das Bestattungsgebet ist eine vorgeschriebene Pflicht in Übereinstimmung mit allen Muslimen. Es ist eine allgemein gültige Pflicht; einmal von jemandem übernommen, sind die andern befreit.

Welche Person ist am besten geeignet, um über dem Verstorbenen zu beten?


Die am besten geeignete Person für dieses Gebet ist zuerst die vom Verstorbenen gewählte, unter der Bedingung, dass diese Person nicht lasterhaft oder irrgläubig ist. Weiter in der Vorrangordnung: der Souverän oder sein Stellvertreter, dann in zurückgehender Reihenfolge: der Vater, der Großvater oder der Urgroßvater, und dann in steigender Reihenfolge: der Sohn, der Enkel oder der Urenkel, dann nach die weiteren nahen männlichen Verwandten.

Beschreibung des Bestattungsgebetes


  1. Die Person muss selber die Entscheidung treffen, über dem verstorbenen Mann oder Frau oder dem Kind zu beten. Diese Entscheidung muss aus dem Herzen kommen.
  2. Die Formel: "Gott ist der Größte" wird während des Gebetes viermal wiederholt: Das erste Mal am Anfang des Gebets und dann erst die Fatiha (Das Eröffnungskapitel des Korans) rezitiert. Wenn man zum zweiten Mal die Formel: "Oh Gott, segne Muhammad und seine Familie, wie Du Ibrahim und seine Familie gesegnet hast: Du bist der Gütige, der Höchste.
    Gib Deinen Segen Muhammad und seiner Familie, wie Du ihn Ibrahim und seiner Familie gegeben hast. Du bist der Gesegnete, der Erhöhte". Dann hebt man nochmals die Hände hoch und wiederholt zum dritten Mal die Formel: "Gott ist der Größte", dann betet man für den Verstorbenen mit dem überlieferten Gebet: " O Gott, gib Deine Vergebung unseren Lebenden und Verstorbenen, unseren Zeugen und Abwesenden, unseren Jungen und Alten, unseren Männern und Frauen. O Gott welcher von uns Du leben lässt, laß ihn im Islam leben und welchen von uns Du abrufst, laß ihn im Glauben sterben. O Gott, verweigere unseren Verstorbenen die Belohnung nicht und setze uns keinen Prüfungen aus nach unserem Tod". Es ist ebenfalls erlaubt, andere Gebete zu gebrauchen. Daraufhin hebt man die Hände hoch und sagt zum vierten Mal: "Gott ist der Größte". Man schweigt einen Augenblick still oder man wiederholt die Formel: "O Gott, verweigere unseren Verstorbenen die Belohnung nicht und setze uns keinen Prüfungen aus nach unserem Tod". Es ist ebenfalls erlaubt, andere Gebete zu gebrauchen. Daraufhin hebt man die Hände hoch und sagt zum vierten Mal: "Gott ist der Größte". Man schweigt einen Augenblick still oder man wiederholt die Formel: "O Gott, verweigere unseren Verstorbenen die Belohnung nicht und setze uns keinen Prüfungen aus nach unserem Tod". Zum Schluss grüßt man (Salam) ein einziges Mal und das Bestattungsgebet ist beendet.
  3. In der Sunna des Propheten wird das Bestattungsgebet in der Gruppe verrichtet, wenn eine Anzahl von Muslimen anwesend sind. Der Imam, der das Gebet leitet, stellt sich zuvorderst, hinter ihm ordnen sich die Gläubigen in drei Reihen. Dies ist die empfohlenste Weise für das Gebet.


Wenn jemand zu spät kommt und verpasst eine oder mehrere der vier Formeln: "Gott ist der Größte", was muss er tun?


Er geht zu der Gruppe und folgt dem Gebet des Imam`s. Wenn dieser das Gebet mit der Gruß- Formel endet, ergänzt der Verspätete sein Gebet und rezitiert die versäumten Abschnitte, wie oben beschrieben wurde.


Welches Gebet wendet man an, wenn die verstorbene Person ein Kind ist?


Das Gebet für ein Kind ist dasselbe wie für einen Mann, jedoch nach dem dritten "Gott ist der Größte", anstatt um Vergebung für den Verstorbenen zu bitten, macht man folgendes Gebet:


"O Gott, mache ihn zum Wegbereiter, der den Weg seiner Eltern erleuchte, mache ihnen daraus eine Belohnung".


Copyright by Sabir  |    XHTML 1.0 & CSS 2.1 valid W3C standards  |   RSS Feed